[Update 2] Tschüß 2010, Hallo 2011!

Schon wieder ist ein Jahr vergangen, und der Großteil von euch stimmt mir sicher zu, dass die Zeit wieder wahnsinnig schnell vergangen ist. Ich muss sagen, dass 2010 für mich ein sehr abwechslungsreiches Jahr war – ich habe ein wahnsinnig tolles Praktikum absolviert, neuen Job begonnen, war nach über 10 Jahren wieder in Frankreich und bin wieder viel in Deutschland rumgereist. Auch für viele andere Menschen gab es im Jahr 2010 viele Ereignisse.

2010 war das Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika, das Jahr des Rücktrittts von Horst Köhler, das Jahr des Baubeginns der „Nord Stream“-Pipeline durch die Ostsee, das Jahr der Demonstrationen um Stuttgart 21, das Jahr der Einführung des elektronischen Personalausweises, das Jahr erneuter Terroranschläge in Moskau und Terrorwarnungen in Deutschland, und das Jahr, in dem Deutschland mal wieder den Eurovision Song Contest gewonnen hat.

Mit dem Jahr 2010 endete aber auch ein ganzes Jahrzehnt, in dem viele herausragende Ereignisse geschehen sind und neue Technologien entwickelt wurden. Ich bin sehr gespannt, was das kommende Jahr und das kommende Jahrzehnt für uns bereithält. Zwei Dinge, die mich persönlich betreffen, weiß ich schon: ich werde erneut den Arbeitgeber wechseln und besuche nach mehreren Jahren wieder England – in ein paar Wochen ist es schon soweit.

Auch für FGNet hat sich 2011 schon etwas geändert. Wie ihr sicherlich gesehen habt, haben sich die Farbe und das Layout dieser Website etwas geändert. Diese Veränderungen werden hoffentlich noch mehr Besucher anziehen, denen diese Seite gefallen wird. Ich kann euch jedoch versprechen, dass es sicher nicht die letzte Änderung in diesem Jahr gewesen sein wird.

Update: Nichts ist vollkommen – leider auch das neue Design von FGNet nicht. Derzeit berichten Nutzer mit niedrigen Bildschirmauflösungen und Nutzer mit mobilen Endgeräten wie Smartphones leiche Darstellungsprobleme im Kopfbereich der Website. Ich arbeite so bald wie möglich an einer Lösung dieses Problems und bitte um euer Verständnis.

Update 2: Nachdem einige Zeit vergangen ist, habe ich den Fehler endlich erkannt und konnte die Ursache durch eine kleine (für Benutzer nicht sichtbare) Designänderung beheben. Sorry, dass es so lange gedauert hat 😉

Was waren eure Höhepunkte im Jahr 2010 / im vergangenen Jahrzehnt? Wisst ihr schon, was in diesem Jahr auf euch zukommen wird? Wie gefällt euch das neue Design von FGNet? – Ich freue mich auf eure Kommentare.

Ich wünsche euch ein erfolgreiches, glückliches und fröhliches Jahr und einen guten Start in die erste Arbeitswoche 2011.

Viele Grüße,
– Fabian

Rückblick: September 2010

Schon wieder ist ein Monat um und viele Fragen sich, warum die Zeit so schnell vergeht. Leider gibt es zu dieser Frage keine Antwort in meinem Beitrag aber dafür werde ich versuchen, den vergangenen Monat aus meiner Sicht kurz zusammenzufassen.

Eigentlich begann der September ziemlich gut. Ich hatte meinen ersten, längeren Urlaub in diesem Jahr und war kurz davor für ein paar Tage nach Hongkong zu fliegen. Ich habe bis zur letzten Minute gewartet, aber der Flug war leider überbucht und ich konnte nicht mehr mit. Das hieß also, der Urlaub musste wohl oder übel zu Hause verbracht werden. Sehr schlimm war es nicht, obwohl etwas mehr „Spannung“ nicht geschadet hätte.

Gleich nach dem Urlaub hatte ich meine erste Frühschicht. Okay, „Frühschicht“ ist etwas ungünstig ausgedrückt, weil diese bei uns unter der Woche erst um 10:00 Uhr beginnt. Jedoch musste ich auch am Wochenende ran, und dann geht’s schon um 06:00 Uhr los. Somit musste ich mich bereits um 04:00 Uhr aus dem Bett quälen, um pünktlich im Büro zu sein. Da in dieser Zeit gerade eine neue Haltestelle auf meiner Bahnstrecke gebaut wurde, wurde Schienenersatzverkehr eingerichtet und ich war noch länger unterwegs. Gerade am Wochenende war es aber von der Kundenseite her sehr ruhig, aber auch recht langweilig – von 06:15 Uhr bis 14:15 Uhr musste ich alleine im Büro rumsitzen.

Da ich am Wochenende arbeiten musste, hatte ich den Montag und Dienstag danach frei. Die Zeit habe ich genutzt, um etwas Sport zu machen und um dem Telekomladen einen kleinen Besuch abzustatten. Eigentlich wollte ich mich nur nach den Möglichkeiten einer Vertragsverlängerung erkundigen, da mein Telekomvertrag im Dezember ausgelaufen wäre. Bisher habe ich ja ein iPhone 3G genutzt, welches allerdings mit der Zeit immer langsamer wurde und ein paar Mal beim Tippen abgestürzt ist. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass man eine Ablösesumme zahlen muss, wenn man bereits vor Vertragsverlängerung ein neues Handy nutzen möchte, anscheinend war das bei mir aber nicht der Fall. Der nette Verkäufer hat mir angeboten, sofort ein neues iPhone mitzunehmen. Ohne Wartezeit, ohne Ablösegebühr und ab Dezember würde ich aufgrund meines Alters sogar 10€ pro Monat sparen. Sonst gibt’s doch die ganzen Vergünstigungen nur für Rentner oder Kleinkinder… 😀

Somit bin ich jetzt auch Besitzer eines neuen iPhones und ich kann mich überhaupt nicht beschweren. Vor allem die Geschwindigkeit und die Kamera kann man nicht mit dem 3G-Modell vergleichen. Von den berüchtigten Empfangsproblemen habe ich bisher auch noch nichts mitbekommen.

Zum Ende des Monats wurde er aber auch immer schlechter und langsam musste ich begreifen, dass der Herbst nach Leipzig gekommen ist. Letzte Woche hat es 4 Tage am Stück geregnet und die Flüsse in der Umgebung waren bis zum Überlaufen voll. Hier in Leipzig ist das Wasser jedoch größtenteils in den Flußbetten geblieben und es gab keine größeren Überschwemmungen. An eine gesperrte Brückenstraße hat man sich hier bei Überschwemungen sowieso schon gewöhnt 😀 Mittlerweile hat es aber auch schon wieder aufgehört und die Sonne ist draußen.

Wenn das Wetter auch im Oktober so bleibt, wie es gerade ist, finde ich den Herbst vielleicht sogar schön 🙂

Wie war euer September? Habt ihr etwas besonderes erlebt? Was sind euere Pläne für den Oktober?

Viele Grüße und einen schönen Start ins Wochenende,
– Fabian