Ein Fernseher, Mediamarkt und die Kreditkarten

Eigentlich wäre es gestern so weit gewesen und ein schöner Fernseher hätte seinen Besitzer wechseln können. Ja… hätte!

Ich wollte schon seit längerer Zeit einen neuen Fernseher kaufen, denn mein über 10 Jahre alter Röhrenfernseher hat langsam ausgedient und es macht nicht ganz so viel Spaß, darauf XBOX zu spielen und DVDs anzusehen.

Der Fernseher sollte folgende Eigenschaften erfüllen, dann wäre er perfekt:

  • Flachbildschirm / LCD oder LED-Technologie
  • 40″ oder 42″ groß
  • mindestens 2 SCART-Anschlüsse
  • 3 oder 4 HDMI-Anschlüsse
  • VGA- und/oder DVI-Eingang zum Anschluss von PC / Notebook
  • USB-Anschluss
  • integrierter DVB-T-Tuner
  • Preis: 900€ – 1.000€ Limit

Gestern waren wir dann zufälligerweise beim Mediamarkt (in Günthersdorf bei Leipzig) und ich habe mich in der dortigen Fernseherabteilung umgesehen und wurde nach etwas Suche auch schon fündig. Ein schöner Flachbildschirm von Samsung, 40″ groß, Full HD und allen möglichen Kram, den man vielleicht irgendwann mal gebrauchen könnte. Der Preis von ca. 770€ war auch angemessen und das Bild sah sehr gut aus.

Ich sah den neuen Fernseher schon in meinem Zimmer stehen, aber dann hieß es plötzlich „Mediamarkt nimmt keine Kreditkarten“. Super! Da möchte man diesem Laden nun schon sein Geld anbieten aber es scheitert an einer modernen Bezahlmethode. Sicherlich kann ich es verstehen, dass Kreditkartenkäufe für den Laden auch etwas kosten, aber an der Stelle von Mediamarkt würde ich meinen Kunden natürlich lieber mehr Komfort anbieten und auf einen Bruchteil des Umsatzes verzichten.

Mediamarkt scheint aber nicht die einzige Kette zu sein, die sich gegen Kreditkarten wehrt. Auch Medimax nimmt keine Kreditkarten an (ich habe mich telefonisch erkundigt) und bei Saturn bieten auch nicht alle Filialen diesen Service. Sicher hätte ich auch mit der EC-Karte bezahlen können, aber wozu? Je mehr ich mit meiner Kreditkarte bezahle, desto geringer wird meine Kartengebühr. Wieso sollte ich das, gerade bei großen Käufen, nicht ausnutzen? Wenn jemand mein Geld nicht möchte, dann bekommt es halt jemand anderes.

Zur Not gehe ich nächste Woche dann zu Karstadt, die können momentan sowieso Geld gebrauchen, oder bestelle mir den Fernseher bei Amazon. Dann heißt es zwar wieder, der Onlinehandel mache den Einzelhandel kaputt, aber immerhin kann ich dort so bezahlen wie ich möchte und bekomme meine Einkäufe sogar kostenlos bis vor die Tür geliefert.

Konntet ihr in einer Mediamarkt / Saturn-Filiale schon mal mit Kreditkarte bezahlen? Was für einen Fernseher habt ihr? Könnt ihr ein bestimmtes Modell oder eine bestimmte Marke empfehlen?

Viele Grüße und einen sonnigen Sonntag,
– Fabian.

6 Gedanken zu „Ein Fernseher, Mediamarkt und die Kreditkarten

  1. Pingback: Amazon-Spedition mit Lieferproblemen | FGNet.de

  2. An manchen Aral-Tankstellen kann man mit Kreditkarte Geschenk-Gutschein-Karten für Mediamarkt / Saturn kaufen (die gelten für beide Geschäfte, unabhängig vom Aufdruck). Jedoch können diese Gutscheine erst am nächsten Tag eingesetzt werden (Quelle: eigene Erfahrung).

    • Das wäre natürlich eine Art „Workaround“, aber trotzdem keine wirkliche Lösung für das Problem. Wenn ich etwas kaufen möchte, dann ist es öfter spontan. Da habe ich keine Lust, mir erst irgendwo einen Gutschein zu besorgen, einen Tag zu warten etc.pp. Außerdem müsste man erst zu einer Tankstelle fahren und das Glück haben, dass es dort auch Gutscheine für Mediamarkt oder Saturn gibt. Immerhin könnte ich da gleich bei Amazon bestellen, habe meine Ware mit etwas Glück zur gleichen Zeit und bezahle meistens auch noch weniger :)

    • Danke für deinen Kommentar. Ich habe mich dann für einen Samsung-TV entschieden – der hat auch internetbasierte Funktionen. Die Modelle von Philips sollen aber tatsächlich auch ganz gut sein.

  3. Bin gerade über deinen Beitrag gestolpert. Ich finde es höchst lächerlich das der MediaMarkt keine Kreditkarten nimmt. Ich dachte wir leben im 21. Jahrhundert? Mein Vater hat sich auch vor kurzem bei MediMax in Leißlingen ein neuen Laptop gekauft, bezahlt werden sollte mit meiner Kreditkarte. Nach dem Kommentar „Nehmen wir nicht.“ mussten wir dann notgedrungen per EC-Karte und Cash zahlen. Schade, wär ein guter Umsatz für meine Karte gewesen.

    MediaMarkt ebenso. Weder der Markt in Peißen, noch der in Günthersdorf nimmt Kreditkarten.

    Ich bleibe dabei: Es ist einfach nur lächerlich im 21. Jahrhundert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.