FGNet.de

enjoy…

6. September 2012 | Noch keine Kommentare

Übernachten bei Travelodge

Hotelzimmer bei Travelodge

So sah unser Hotelzimmer bei Travelodge aus.

Sobald man mit der Reiseplanung beschäftigt ist, stellt sich die zwingende Frage wo man eigentlich übernachten soll. Gerade bei Reisen nach Großbritannien oder Irland stößt man bei der Beantwortung dieser Frage auch schnell auf Travelodge. Da man viel auf diversen Hotelbewertungsseiten liest und man sich manchmal fragt „Was schreiben die Leute da eigentlich für Zeug zusammen?“, möchte ich hier selbst ein paar Erfahrungen zu meinem Aufenthalt bei Travelodge teilen.

Was ist das Besondere an Travelodge?

Zunächst einmal natürlich der Preis. Für wenig Geld bekommt man in vielen Städten ein Dach über dem Kopf. Laut Website sind 80% aller Hotels entweder in Stadtzentren oder an anderen Hotspots gelegen. Für diesen guten Preis muss man allerdings auch seine Erwartungen anpassen und bekommt eventuell nicht den Service, den man aus anderen, höherpreisigen Hotels kennt.

Die Kette hat es quasi zum Leitsatz gemacht, den bestmöglichen Preis für eine Übernachtung anzubieten und dabei trotzdem ein vernünftiges Preis-/Leistungsverhältnis zu gewährleisten.

Damit dieser Leitsatz auch umgesetzt werden kann, ist einiges anders als bei „herkömmlichen“ Hotels, was ich hier kurz darstellen möchte:

  • Die Zimmer bei Travelodge sind wirklich nur spärlich eingerichtet. Es gibt keine Bilder oder sonstige Dekoration, um keine unnötigen Kosten zu verursachen.
  • Außer einer Seife werden keine Hygieneartikel wie Shampoo oder Duschgel bereitgestellt.
  • Wer im Winter verreist oder längere Haare hat, sollte außerdem einen Fön mitbringen. Man kann sich zwar selbst Föne an der Rezeption ausleihen, muss eventuell aber etwas warten.
  • Es gibt kein Telefon auf dem Zimmer – also besser das Handy nicht vergessen.
  • Auf jedem Zimmer gibt es einen Wasserkocher mit Tee und Kaffee zum Selbstmachen.
  • WLAN im Hotel ist kostenpflichtig (außer in der Lobby, allerdings sind Datenvolumen und Geschwindigkeit pro Tag begrenzt).
  • Es wird kein Gepäck an der Rezeption aufbewahrt, wenn man vor der Check-In-Zeit oder nach der Check-Out-Zeit noch in der Umgebung bleiben möchte und sein Gepäck nicht mitschleppen will.
  • Es gibt einen Fernseher auf dem Zimmer, jedoch kein Radio mit Weckfunktion.
  • Es gibt keinen Zimmerservice.
  • Normalerweise gibt es nur ein Kopfkissen und Handtuch pro Person – wer mehr möchte, muss es sich bei der Rezeption ausleihen.
  • Durch die günstigen Preise fühlt man sich eher wie in einer Jugendherberge anstatt wie in einem Hotel.
Dusche in Travelodge Hotelzimmer

Das Bad bzw. die Dusche

Wenn man sich diese Punkte vorher durchliest und sich so schon über das Hotel und die Ausstattung dort informiert, sollte man eigentlich perfekt vorbereitet in den Urlaub fahren können. Sicherlich ist es ärgerlich, wenn man ohne Duschbad im Hotel ankommt oder gern in liebevoll eingerichteten Zimmern übernachtet, allerdings sollte man dafür auch das entsprechende Geld ausgeben.

Ansonsten ist Travelodge ein ganz normales Hotel mit, je nach Hotel, Bar und Restaurant, Doppel- und Familienzimmern, behindertengerechten Zimmern und den üblichen Annehmlichkeiten. Mit Sauberkeit und Freundlichkeit des Personals hatte ich im Hotel in London überhaupt keine Probleme. Dies kann man aber nur schlecht pauschalisieren – jeder hat andere Maßstäbe und auch das Personal in einem Hotel ändert sich oft, so dass dies jeder selbst einschätzen sollte. Ich persönlich würde Travelodge auf jeden Fall wieder besuchen, da man, wenn man ein paar Einschränkungen hinnehmen kann, eine gute und preisgünstige Übernachtungsmöglichkeit geboten bekommt.

Welche Erfahrungen habt ihr bei Hotelaufenthalten bisher gemacht? Wurdet ihr schon einmal schlecht überrascht, als ihr im Hotel angekommen seid? Was ist euer Lieblingshotel? Ich freue mich auf Antworten in den Kommentaren!

In den nächsten Tagen werde ich außerdem einen Artikel mit ein paar Tipps zur Planung von Hotelaufenthalten veröffentlichen, also seid gespannt.

Bis dahin viele Grüße,
– Fabian. 

Schreibtisch bei Travelodge

Schreibtisch mit TV, Wasserkocher und Tee bzw. Kaffeepulver.

Füge den Permalink zu deinen Favoriten hinzu.
Bleib auf dem neusten Stand und verfolge den Kommentar RSS-Feed für diesen Artikel.
Schreibe einen Kommentar oder hinterlasse ein Trackback: Trackback URL.

Dieser Eintrag wurde unter folgenden Tags abgelegt:
, , ,

Einen Kommentar schreiben

Deine Mailadresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*
*

Du kannst folgende Tags zum Formatieren deines Kommentares benutzen:

fett [b]TEXT[/b] kursiv [i]TEXT[/i] unterstrichen [u]TEXT[/u]
durchgestrichen [s]TEXT[s] überstrichen [o]TEXT[/o] blinkend [blink]TEXT[/blink]
hochgestellt [sup]TEXT[sup] runtergestellt [sub]TEXT[sub] farbig [color=FARBE]TEXT[/color]
E-Mail-Adresse [mail=test@test.de]test@test.de[/mail]     Code [code]TEXT[/code]
Link (URL) [url=LINKADRESSE]Beschreibung[/url]        

Noch mehr FGNet.de


  • Kalender

    September 2012
    M D M D F S S
    « Aug   Nov »
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
  • Archiv

  • Kategorien

  • Meta