FGNet.de

enjoy…

5. Oktober 2010 | Noch keine Kommentare

Pixelmator: Kreise und Rechtecke zeichnen

Vor einigen Tagen habe ich Pixelmator entdeckt. Pixelmator ist ein Shareware-Programm um Bilder und Grafiken auf dem Mac zu bearbeiten. Besonders interessant ist die Anwendung vermutlich für die Nutzer, deren Wünsche in den vielen Freeware-Anwendungen nicht abgedeckt werden, Photoshop jedoch viel zu teuer ist.

Mir gefällt vor allem die einfache Bedienung und die Übersichtlichkeit des Programms. Man wird am Anfang nicht mit tausenden Paletten, Fenstern und Einstellungsmöglichkeiten erschlagen. Alles ist übersichtlich in Menüs untergebracht und nichts wirkt überladen. Auch die Werkzeugleiste ist relativ einfach gehalten.

Die Werkzeugleiste ist auch mein Schlagwort für den heutigen Artikel. Wie euch vielleicht aufgefallen ist, gibt es keine wirkliche Option um Formen wie Rechtecke und Kreise zu erstellen. Gerade für Anfänger oder Umsteiger auf Pixelmator ist dieser Punkt etwas verwirrend.

Ich möchte euch deshalb kurz zeigen, wie ihr mit ein paar Klicks Rechtecke und Kreise erstellen könnt.

Öffnet zuerst ein neues Bild oder das Bild, das ihr bearbeiten möchtet. Öffnet danach über „Darstellung -> Werkzeug-Optionen“ das Optionsmenü für Werkzeuge (alternativ geht das auch über Tastenkombination cmd+2).

Klickt nun auf das Auswahlwerkzeug (Tastenkombination m) und wählt in den Werkzeug-Optionen aus, ob ihr Kreise oder Rechtecke erstellen möchtet. Jetzt zieht ihr die gewünschte Form einfach auf der entsprechende Stelle eurer Grafik. Ihr seht jetzt einen dünnen, gestrichelten Rahmen.

Der letzte Schritt ist es nun,  eine Kontur bzw. eine Füllung hinzuzufügen. Für eine Kontur (Umrandung) wählt ihr „Bearbeiten -> Kontur“ (Tastenkombination Shift+cmd+O) aus, für eine Füllung „Bearbeiten -> Füllung“ (Tastenkombination alt+cmd+F). Um eure Form mit einem Farbverlauf zu füllen, müsst ihr jedoch das Farbverlaufwerkzeug benutzen, im Menü „Füllung“ könnt ihr nur eine einzelne Füllfarbe festlegen.

Wenn ihr Pixelmator testen möchtet, könnt ihr euch auf der offiziellen Website eine Testversion runterladen. Eine Lizenz für unbegrenzte Nutzung kostet momentan rund 45 Euro.

Welche Grafikbearbeitungssoftware verwendet ihr auf dem Mac? Seid ihr mit eurem Grafikprogramm zufrieden? Kennt ihr weitere Pixelmator-“Tricks“?

¡Hasta la vista!
– Fabian

Füge den Permalink zu deinen Favoriten hinzu.
Bleib auf dem neusten Stand und verfolge den Kommentar RSS-Feed für diesen Artikel.
Schreibe einen Kommentar oder hinterlasse ein Trackback: Trackback URL.

Dieser Eintrag wurde unter folgenden Tags abgelegt:
, , , , , , ,

Einen Kommentar schreiben

Deine Mailadresse wird niemals veröffentlicht oder weitergegeben. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet

*
*

Du kannst folgende Tags zum Formatieren deines Kommentares benutzen:

fett [b]TEXT[/b] kursiv [i]TEXT[/i] unterstrichen [u]TEXT[/u]
durchgestrichen [s]TEXT[s] überstrichen [o]TEXT[/o] blinkend [blink]TEXT[/blink]
hochgestellt [sup]TEXT[sup] runtergestellt [sub]TEXT[sub] farbig [color=FARBE]TEXT[/color]
E-Mail-Adresse [mail=test@test.de]test@test.de[/mail]     Code [code]TEXT[/code]
Link (URL) [url=LINKADRESSE]Beschreibung[/url]        

Noch mehr FGNet.de


  • Kalender

    Oktober 2010
    M D M D F S S
    « Sep   Nov »
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Archiv

  • Kategorien

  • Meta